by

Die FinalistInnen der „MigAwards 2021“ stehen fest: Zahlreiche Nominierungen aus ganz Österreich haben es der Fachjury nicht leicht gemacht, die Top 3 aus jeder Kategorie auszuwählen. Neu in diesem Jahr: die Sonderkategorie „Initiative gegen Hass“. Der MigAward ist der einzige Preis, der ausschließlich von MigrantInnen vergeben wird. Er zeichnet seit 2013 Projekte, Initiativen und Persönlichkeiten aus, welche die Partizipation und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund fördern und/oder innovative Ansätze in der gesellschaftlichen Entwicklung verfolgen. Die Fachjury, bestehend aus 30 ExpertInnen aus der Politik, der Verwaltung, der Wissenschaft, der Wirtschaft und den Medien wählt 3 FinalistInnen in jeder Kategorie aus. Über die GewinnerInnen entscheiden schließlich österreichweit über 600 MigrantInnen per Online-Voting.


Die FinalistInnen der „MigAwards 2021“:

Persönlichkeit des Jahres:  
Petar „Kid Pex“ Rosandić
Andrea Eraslan-Weninger
Omar Khir Alanam

Projekt des Jahres:  
Österreichischer Integrationsgipfel
CARITAS Josefbus
Start with a friend Austria (SwaF)

Bildung und Soziales:  
Vereinigung für Frauenintegration
gemma! – GEMEINSAM MACHEN
PROSA – Projekt Schule für Alle

Wirtschaft und Arbeit:  
work:in
DIVÖRSITY
Habibi & Hawara

Medien:  
Olivera Stajić
QAMAR Magazin
Biber Newcomer Netzwerk (BNN) „Die Chefredaktion“

Initiative gegen Hass:
No Hate Speech Austria
Counter-Bot: Künstliche Intelligenz im Einsatz gegen rassistische Hasspostings
Schneller Konter – Toolbox: Zivilcourage und kreative Gegenrede im Internet

Negativpreis „Sackgasse 2021“:
Abschiebung von in Österreich geborenen Kindern
Dominik Nepp
Forderung nach Zuwanderungsstopp seitens der SPÖ Burgenland

 

Comments are closed.

Close Search Window